Faktencheck 2018 Diesel

Fakt 1

Diesel Fahrverbote betreffen nur wenige Strecken in großen Städten.

Wenn man das gesamte Strassennetz in Deutschland betrachtet, würden die derzeit dieskutierten Fahrverbote nur einen winzigen Anteil des Gesamtnetzes aller Strassen treffen.

In fast 70 deutschen Kommunen werden an Messpunkten die europäischen Grenzwerte für Stickoxide überschritten. Die EU verklagt die Bundesrepublik Deutschland daher auf Einhaltung der Grenzwerte.

Von der Überschreitung der Messwerte sind hauptsächlich Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern betroffen. Allerdings wohnt lediglich EIN DRITTEL der Deuschen in Städten dieser Grösse.

Für Euro-5-Diesel und ältere sind in einigen Städten Fahrverbote in Vorbereitung. Dabei handelt es sich um eng abgegrenzte Streckensperrungen (HH z.B. 1,8km). Durchfahrten sind hier nicht möglich, Besucher und Anlieger haben aber in der Regel freie Zufahrt.

Wichtig: Ein Fahrverbot ist nicht mit einer Stillegung des PKW vergleichbar. Es bedeutet aber ein räumliche Einschränkung der individuellen Mobilität.

Fahrverbote sind nicht flächendeckend möglich. Die Bundesregierung hat sich klar gegen Fahrverbote ausgesprochen.

FAZIT: Das Risiko von einem Fahrverbot betroffen zu sein ist kleiner, als dies die öffentliche Diskusion nahe legt.

(Deutsche Automobil Treuhand GMBH)


Schreibe einen Kommentar